Allgemeine medizinische Versorgung

Mexiko ist aus medizinischer Sicht ein relativ sicheres Reiseland. Die medizinische Versorgung in Großstädten und touristisch erschlossenen Gebieten entspricht vom Niveau her teilweise derjenigen in Westeuropa. In kleineren Städten ist eine Versorgung auf akzeptablem Niveau in Ausnahmefällen gewährleistet, in ländlichen Gebieten in der Regel nicht. Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren Reiseleiter, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie zunächst vorab einige wichtige Informationen. Tropenkrankheiten sind in den touristisch erschlossenen Gebieten so gut wie gar nicht anzutreffen. Wir empfehlen nachdrücklich, Fragen zu Ihrem Reiseland und zu Ihrem Gesundheitszustand mit Ihrem Hausarzt oder mit einem Tropenarzt oder Tropeninstitut abzuklären. Ihre medizinische Vorsorge muss immer individuell auf die Region des Reiselandes, auf die Reisezeit und Ihren Reisestil sowie auf Ihren Gesundheitszustand abgestimmt werden. Bitte beachten Sie dazu auch die nachfolgenden Gesundheitsempfehlungen. Wir beraten Sie persönlich und kompetent von der Planung bis zur Durchführung Ihrer Reise. Profitieren Sie von unseren maßgeschneiderten Programmen zu realistischen Preisen!

Gesundheit in Mexiko
Impfungen aktualisieren

Nehmen Sie Ihre Reise zum Anlass, Ihren Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen Standard-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen, die über 60 Jahre alt sind, werden empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.

Spezielle Impfungen für Mexiko

Speziell für Mexiko raten Experten auch zur Impfung gegen Hepatitis A. Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis B, Tollwut, eventuell Typhus.

Zeitfenster

Achten Sie darauf, dass ein Zeitfenster zwischen den notwendigen Impfungen liegt, damit sich diese nicht gegenseitig neutralisieren. Sie sollten die Impfungen auch rechtzeitig vornehmen lassen, um sicher zu stellen, dass die Immunisierung vollständig erreicht wird.

Zahnartzbesuch vor der Reise

Vorsorglich sollten Sie auch Ihren Zahnarzt aufsuchen, um sicherzustellen, dass Ihre Zähne in Ordnung sind. Treten auf Ihrer Reise in abgelegenen Regionen Zahnschmerzen auf, dann hat man Probleme, diese behandeln zu lassen.

Arztcheck

Aufgrund der großen Höhen- und Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind interessierte Reisende mit Herz-Kreislaufproblemen oder anderen Vorerkrankungen in den Bergen besonderen Belastungen ausgesetzt. Besprechen Sie unbedingt mit ihrem Hausarzt. Ein gesunder Mensch verkraftet jedoch die Unterschiede ohne Probleme, sollte aber auch mit einer Eingewöhnungszeit rechnen.

Bei Schwangerschaft

Bei Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Reiseantritt) Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.

Reisemedizinische Beratung

Ein Risiko, im mexikanischen Dschungel an Malaria zu erkranken, besteht grundsätzlich, es ist aber gering. Die Krankheit tritt vor allem in den ländlichen Gegenden der Provinzen Oaxaca, Chiapas sowie der Halbinsel Yucatán auf. Archäologisch interessante Städte, Tourismuszentren am Meer und die größeren Städte sind malariafrei. Die wichtigste Schutzmaßnahme gegen eine Erkrankung besteht in einem konsequenten Schutz gegen Mückenstiche. Tragen Sie möglichst lange, helle Kleidung. Die WHO und andere Gremien empfehlen zudem, ein geeignetes Medikament für den Notfall mitzunehmen, falls Gebiete mit höherem Risiko bereist werden. Die genaue Vorgehensweise sollte unbedingt rechtzeitig mit einem erfahrenen Arzt abgestimmt werden. Nehmen Sie Ihren Impfpass mit auf die Reise. Wir empfehlen, die gesundheitlichen Risiken/Informationen, die Sie betreffen, mit Ihrem Haus- oder Tropenarzt abzusprechen.

Reisespezialist Mexiko Reiseveranstalter Reise

Reiseapotheke

Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.

Reisespezialist Mexiko Reiseveranstalter Reise

Auslands-Krankenversicherung

Wer nach Mexiko reist, sollte unbedingt eine private Auslandskrankenversicherung abschließen. Da Ausländer dort zumeist in Privatkliniken behandelt werden, können die Kosten deutlich über denen in Deutschland liegen. Gesetzliche Krankenkassen in Deutschland dürfen im Ausland entstandene Kosten jedoch nur nach der deutschen Gebührenordnung erstatten. Kosten für einen Transport in geeignete Zentren oder nach Deutschland werden in keinem Fall übernommen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.
error: Content is protected !!